Bild0032  Postkartenbild Kreuzstraße. Links Haus August Krieger, Bildmitte Haus Thurn, im Hintergrund Haus Eugen Schneider, re. vorne Haus Gerda Hölzel (verh. Funk) früher Haus Schauß  Bild0020  Haus Heid & Talstr. 4(li), Talstrasse 9 von Eugen / Wilhelm Schneider (re). Horst Bodenheimer (am Zügel von Hermann dem Wallach) & sein Onkel Willi Wink  Bild0683  Lina Brühl mit ihren Eltern vor der Haustür (Seitzenhahn Talstrasse 4)  Bild0684  Talstrasse 4 Haus Heid noch mit 6 Fenstern an der Strasse. Davor N.N. & N.N.  Bild1679  19XX ?? Blick auf die "Kreuzgass" heutige Talstrasse / Eltviller Strasse. Es gibt zu dieser Zeit noch die Weinstube Römer und die Tankstelle von Heinz Heid. Wer kann sagen wann das Bild entstand? 
Bild1680  19XX ?? Blick auf die Talstrasse. Es gibt zu dieser Zeit noch die Weinstube Römer und die Tankstelle von Heinz Heid. Wer kann sagen wann das Bild entstand?  Bild0748  Seitzenhahns Tankstelle Talstrasse 4 Heinz Heid.  Bild0744  Das Wohnhaus der Familie Heid mit nur noch 4 Fenstern. Links am Hofeingang die Tankstelle.  Bild0747  Heinz Heid Talstrasse 4 in seinem schicken neuen Wagen. Im Hintergrund Talstrasse 5 (Fam. Lotz)  Bild0702  ca. 1940. Heinz Heid mit seiner Großmutter Karoline Brühl in der Talstrasse 4 
Bild0706  ca. 1940 Lina Heid geb. Brühl mit ihrem Sohn Heinz Heid Talstrasse 4  Bild0703  Mai 1943 Heinz Heid mit seinem Vater und Bauer Christmann beim Beschlagen eines Pferdes in der Talstrasse 4  Bild0704  Mai 1943 Heinz Heid mit seinem Vater und Bauer Christmann beim Beschlagen eines Pferdes in der Talstrasse 4  Bild0690  vl. Heinz Heid mit seinen Eltern  Bild0686  April 1937 Vater von Heinz Heid 
Bild0687  1983 (oder 38) Mutter von Heinz Heid  Bild0689  Vater von Heinz Heid (Passfoto; Stempel Gemeinde Seitzenhahn Untertaunusskreis)  Bild0729  W. Heid und sein Freund Anton Eck in Seitzenhahn Talstrasse 4  Bild0743  Der "Alte" und sein Nachfolger.  Bild0745  Heinz Heid mit Familie im Messerschmidt Kabinenroller 
Bild0749  Juni 1954 Familie Heid  Talstrasse 4. vlnr.:  Bild0698b  ca. 1943 Heinz Heid mit Vater  Bild0699  ca. 1943 Heinz Heid  Bild0087  ehemals Talstrasse 5  Bild0213  Talstrasse 5 Da ist was für die Traktorfreunde dabei: Der Traktor wird noch von Rudi Schreiber in Bleidenstadt gefahren. 
Bild0224  Talstrasse 5  Bild0232  Talstrasse 5  Bild0023  Postkartenbild Talstraße mit dem alten Backhaus "Backes" (re mit Turm), davor der alte Feuerwehrgeräteschuppen und links dem alten "Wiesengrund".  Bild0021b  Karl Brühl (mit Reifen), Karl Weinig Vater von Karoline Brühl geb. Weinig (im Fenster) Dieser Scan ist aus dem Familienbesitz von Heinz Heid (Enkel von K &K Brühl)  Bild1800  Vorfahren und Haus der Familie Schneider aus den 20 er Jahren  in der Talstraße 9. 
Bild1799  1930 Wilhelm Schneider mit Jugendlichen aus Seitzenhahn in der Wagnerei Talstraße 9.  Die Wagnerwerkstatt wurde 1927 gebaut.  Bild0022  um 1912 Der alte "Wiesengrund" (Sepp) in der Talstrasse. Am Fenster Heinrich & Emma Freund. Davor die Töchter v.l. Paula, Elli & Emma  Bild0338  Scheune und Garage des Wiesengrundes.  Bild0250  Der "Neue Wiesengrund" rechts steht noch die Scheune auf dem Parkplatz.  Bild0345  Die hintere Scheune des Wiesengrundes und die Schweineställe. 
Bild0397  Der neue Wiesengrund in der Talstrasse 10. Auf dem Parkplatz steht noch die alte Scheune.  Bild0346  Die vordere Scheune des Wiesengrundes. Daneben die alte Wellblechgarage und dahinter das alte Haus Zahn nebst Hofeinfahrt und Scheune.  Bild0388  Blick auf den Parkplatz des Wiesengrundes. Im Hintergrund die Scheune "Zahn". Bildmitte links Wohnhaus Zahn.  Bild0387  Richtfest Wohnhaus Rudolf Talstrasse 12. Blick vom Schanzenweg aus.  Bild0385  Richtfest Wohnhaus Rudolf Talstrasse 12. 
Bild0389  Die "Erbauer" des Wohnhauses Rudolf in der Talstrasse 12. Sitzend rudi Schlossbauer?; daneben Karl Herget mit Zigarette und der junge Mann ist Harlad Debus (Fa. Debus).  Bild0265  Sommer 1983 Wiesengrund  Bild0266  Der Wiesengrund mit neuem Henninger Logo. Ende 80er?  Bild0110  Diese leider nicht besonders gute Aufnahme zeigt nicht wie bisher angenommen das "Backes" sondern ein auf dem Platz des Backes neu errichtetes Gebäude. Der Zweck ist noch unbekannt, könnte aber evtl. von der Feuerwehr genutzt worden sein.  Bild0111  Im Vordergrund der alte Feuerwehrgeräteschuppen, der auch auf Aufnahmen des alten Backes schon zu sehen ist, dahinter mit dem Türmchen ein Anbau, dessen Nutzung uns noch unbekannt ist. Heute steht dort das Gebäude der Freiilligen Feuerwehr. 
Bild1476  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss. Hier Rückansicht  Bild1477  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss.  Bild1478  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss.  Bild1479  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss.  Bild1480  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn bei dem Abriss. 
Bild1481  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss.  Bild1482  1969 Sommer. Ansichten des alten Backes in Seitzenhahn kurz vor dem Abriss.  Bild1483  1969 Sommer. Ansichten des Standortes alten Backes in Seitzenhahn kurz nach dem Abriss.  Bild1484  1969 Sommer. Ansichten des Standortes alten Backes in Seitzenhahn kurz nach dem Abriss.  Bild1485  1969 Sommer. Neubau des Feuerwehrgerätehauses Seitzenhahn. 
Bild1486  1969 Sommer. Neubau des Feuwehrgerätehauses in Seitzenhahn.  Bild1487  1969 Sommer. Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Seitzenhahn.  Bild1488  1969 Sommer. Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Seitzenhahn.  Bild1489  1969 Sommer. Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Seitzenhahn.  Bild1490  1969 Sommer. Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Seitzenhahn. 
Bild1346  Juli 1969. Hier wo ewig das alte Backes in Seitzenhahn stand, entsteht im Sommer 1969 für die Feuerwehr Seitzenhahn ein Feuerwehrgerätehaus in echter Gemeinschaftsarbeit. Im Hintergrund der Aussiedlerhof des Adam Wolf, heute Eddersbacher Hof.  Bild1347  Juli 1969. Eine Schar "Freiwilliger", darunter auch Walter Fasold, bauten in diesem Jahr das neue Feuerwehrgerätehaus. Hier stand einige Jahrhunderte vorher das Gemeinde-Backhaus. Im Hintergrund der Aussiedlerhof des Adam Wolf, heute Eddersbacher Hof.  Bild1348  1969 Richtfest Feuerwehrgerätehaus. Eine echte Gemeinschaftsleistung der Seitzenhahner. Jeden Samstag und Sonntag wurde eifrig gebaut.  Bild1349  1969. Richtfest. Seitzenhahner "Freiwillige" bauen in eigener Regie das Feuerwehrgerätehaus.  Bild1350  Herbst 1969. Richtfest Feuerwehrgerätehaus. Eine echte Gemeinschaftsleistung der Seitzenhahner. Jeden Samstag und Sonntag wurde eifrig gebaut. vlnr. Heinz Frankenbach, N.N., Willi Kugelstadt. 
Bild1351  Herbst 1969. Richtfest. Das Dach ist aufgeschlagen, das Kränzchen ist obendrauf. Ein Grund zum Feiern.  Bild1351b  Herbst 1969. Richtfest. Das Dach ist aufgeschlagen, das Kränzchen ist obendrauf. Ein Grund zum Feiern.  Bild1352  Herbst 1969. Richtfest. Das Dach ist aufgeschlagen, das Kränzchen ist obendrauf. Ein Grund zum Feiern.  Bild1352b  Herbst 1969. Richtfest. Das Dach ist aufgeschlagen, das Kränzchen ist obendrauf. Ein Grund zum Feiern.  Bild1353  Herbst 1969. Richtfest. Das Dach ist aufgeschlagen, das Kränzchen ist obendrauf. Ein Grund zum Feiern. vlnr. Erich Assmus, Herbert Köhler, N.N. 
Bild1492  1969 Richtfest Artikel im AAR-kurier  Bild1508  Bild0671  Anwesen heutige Talstr. 15 (Donecker).  Der Sparladen befindet sich heute nicht mehr in diesem Gebäude. Das Haus rechts wurde abgerissen und an seiner Stelle entstand der heutige Dorfladen mit Parkplatz.  Bild0109  1980 Der Sparladen von Frankenbachs  Bild0024  Talstrasse 14 Blick auf das "geheimnisvolle Gebäude mit Turm" (heute steht dort das Feuerwehrhaus) 
Bild1681  19XX ?? Blick auf die Talstrasse. Es gibt zu dieser Zeit noch die Weinstube Römer, das Gästehaus Gräßer, die Tankstelle von Heinz Heid und Talstrasse 18 ist noch verputzt. Wer kann sagen wann das Bild entstand?  Bild0467  ca. 1977 ggfls früher. Luftaufnahme des Gästehauses Gräßer. Bild aus der 100 Jahr-Festschrift des Gesangverein "Frohsinn" 1877.  Bild0025  Ehemaliger Beginn des Schanzenweges zwischen Talstrasse 14 (Scherer) und 18 (früher Schröttler, Rumpf heute Spiess)  Bild0628  ca. 1948 Amerikaner in Seitzenhahn. Im Hof der heutigen Talstrasse 18 (ehemals Aarstrasse 43) vor dem damals neuen Haus. Veronika Rumpf geb. Schröttle und de r ehemann von manfred Hölzels ältester Schwester.  Bild0629  1955. Herausgeputzt für den Fastnachtsball. Ursula Rumpf verh. Krey im elterlichen Hof der Talstrasse 18 (ehemals Aarstrasse 43 
Bild0633  ca. 1948 Veronica Rumpf geb. Schröttle (1910-1984) am Fenster ihrer Wohnung in oberen Stockwerk des damals noch unverputzen neuen Hauses auf ihrem elterlichen Hof Aarstrasse 43 (Talstrasse 18)  Bild0634  ca. 1950. Margret Kaltwasser mit Katze und Ursula Krey verh. Rumpf vor der Tür Aarstrasse 43 (Talstrasse18). M. Kaltwasser kam mit ihrer Familie nach Bombenangriffen aus Hamburg (Verwandschaft in Bleischt) und wanderte später nach Amerika aus.  Bild0640  Ende 196x. Ute Krey, Enkelin von Karl Rumpf und Veronika mit Auto im Hof Aarstrasse 43 (Talstrasse 18). Im Hintergrund Talstrasse 14 (heute Scherer)  Bild0641  Ende 196x. Ute Krey, Enkelin von Karl Rumpf und Veronika vor Scheune im Hof Aarstrasse 43 (Talstrasse 18).  Bild0093  Könnte das der alte Brunnen in der Talstrasse 18 sein? Diesen modular aus fünf Gußplatten aufgebauten Brunnen gab es hier sehr oft. Unter anderem steht ein leider verhüllter Brunnen noch in Bleidenstadt neben der Bäckerei Huth. 
Bild0201  Blick vom Feld oberhalb des Schanzenweges auf die Talstrasse. In der Bildmitte das Gehöft Talstrasse 18. Die drei stufenartig gebauten Scheunen standen auf dem Grund des ehemaligen Gästehauses Gräßer.  Bild0052  Talstraße Blick vom Grundstück Wutschka auf den alten Leichenwagenschuppen  Bild0417  196x Blick auf Hofeinfahrt Talstrasse 20. Links die Strassenseite der Scheunen  Bild0419  196x Blick auf Hofeinfahrt Talstrasse 20  Bild0416  197x Talstrasse 20 
Bild0418  197x Blick auf Talstrasse 20 (Preußer / Schicketanz) mit frisch errrichtetem Anbau  Bild0408  197x Talstrasse 20 noch ohne Anbau  Bild0406  197x Blick vom Schanzenweg auf Talstrasse 20 (Preußer / Schicketanz) mit frisch errrichtetem Anbau  Bild0411  196x Blick vom Schanzenweg auf Wohnhaus Hofreite Talstrasse 20. Rechts das Haus Magerl.  Bild0413  196x Blick vom Schanzenweg auf Hofreite Talstrasse 20. 
Bild0412  196x Blick in den Hof Talstrasse 20. Nach der Person, die da so freundlich in die Kamera blickt wird noch "gefahndet".  Bild0415  196x Blick vom Schanzenweg auf Hofreite Talstrasse 20. Rechts die Scheune Hofreite Talstrasse 18. Dort steht heute das Wohnhaus Spiess. Im Hintergrund rechts die Scheune Guse, Bildmitte Haus Magerl.  Bild0410  196x Blick vom Schanzenweg auf Hofreite Talstrasse 20. Rechts die Scheune Hofreite Talstrasse 18. Dort steht heute das Wohnhaus Spiess.  Bild0026  Talstraße mit Blick auf das heutige Magerl-Haus. Links davon Haus Hermann Krautwurst hinter der Scheune am li. Bildrand ist die 1. alte Schule erkennbar.  Bild0673  Philipp Wilhelm Karl Frankenbach (Wagner 1864-1931) mit Ehefrau Wilhelmine Johanette geb. Stoll. Beim Pferd Sohn Emil (1895-1971). Im Vordergrund zwei Radnarben aus eigener Herstellung. Foto aufgenommern vor dem 1.WK. Talstr. 22 (heute Conradi), dem damaligen Wohnhaus der Familie und ehemaligem Schulgebäude. 
Bild0054  Talstrasse Blickrichtung "unbekanntes Gebäude". Links das alte Guse-Haus (vormals Jäger)  Bild0058  1960 Rüdiger Wutschka (6J.) vor dem Elternhaus. Im Hintergrund Gehöft Talstr. 18 (Fachwerkhaus verputzt), Scheune mit Leichenwagenschuppen. Davor der "Lanz" von Otto Guse aus dem Haus gegenüber.  Bild0000  195x Die Ehepaar Günther & Margot Hölzel auf dem Rinderkarren in der Talstrasse. Diese Bild ist der Auslöser dafür, daß es diese Website überhaupt gibt.  Bild0152  ca. 1914 Schreiner Karl Kaltwasser mit Frau Maria Emsermann und ihrer gemeinsamen Tochter Lina Kaltwasser (*12.4.1911) vor dem etwa 1906 erbauten Haus Talstrasse 25  Bild0682  ca. 193x. Die heutige Talstrasse 30. Die Bewohner vlnr. auf dem Arm N.N., das Kind haltend N.N., Mann hinten N.N., im schwarzen Kleid N.N., Mann im Profil N.N. 
Bild1806  ca. 195x. Fritz Wagner (1902-1987) und seine Frau Frieda (1903-1966) mit Spitz Sunny vor ihrem haus in Seitzenhahn Aarstrasse 52a später Talstrasse 30  Bild0307  März 1971. Blick vom Schanzenweg auf die Häuser Talstrasse 30 und 29.  Bild0196  Blick auf die Talstrasse. Im Hintergrund der "Biengarten", Friedenstrasse und die markanten Pappeln der Villa in der Eltviller Strasse.  Bild1465  1963 Die Talstrasse von Grundstück der Famile Schulz aus gesehen. Unten in Bildmitte an der Linkskurve geht heute die Mittelheimer Strasse nach rechts ab.